Archive for März 2010

Nass

Sonntag, 21. März 2010

Das erste warme Wochenende dieses Jahr. Gegen Mitternacht plötzlich Bock auf Pommes. Fahrrad aus dem Keller extrahiert, Spinnen abgesammelt, Reifen aufgepumpt. Warm genug, um auf die Jacke zu verzichten. Auf zu MacDreck.

KinoNews gibts nicht mehr. Strohhalme sind jetzt einzeln verpackt. Pommes wie immer. Wieder draußen blicke ich in eine Wasserwand aus original Hamburger Regen. Bis nach Hause bin ich komplett durchnässt. Trotzdem gutgelaunt. Muss am Frühling liegen.

Advertisements

The Closer

Freitag, 19. März 2010

Dieses kleine Hilfsprogramm schließt automatisch das nervige Pop-up eines bekannten Virenscanners für Windows.

Download

Sicherheitslücken

Samstag, 13. März 2010

Die Frage „Ist mein PC eigentlich sicher?“ lässt sich nicht einfach beantworten. Zugegeben: Ein Pessimist würde vielleicht einfach mit „Nein.“, ein Optimist vielleicht einfach mit „Ja.“ antworten. Damit wäre dem Fragesteller allerdings in der Regel wenig geholfen. Wahrscheinlich möchte dieser nämlich hauptsächlich wissen, ob die Software auf seinem Computer für die alltäglichen E-Mails und für gelegentliches Surfen im Internet sicher genug ist.

Ich schaue mir in solchen Fällen gerne zuerst die Anti-Virus-Software an. Ist ein Virenscanner installiert? Ist die installierte Version des Virenscanners auch die aktuelle Version? Ist der Virenscanner auch eingeschaltet und aktiv? Werden die Virusdaten des Virenscanners regelmäßig aktualisiert, und sind sie auch zur Zeit aktuell?

Unter Windows lasse ich dann meistens einmal „Windows Update“ oder „Microsoft Update“ laufen. Wenn alle Sicherheitsupdates bereits installiert worden sind, um so besser.

Danach überprüfe ich, was sonst noch so an Software auf dem Computer installiert ist. Gerade bei solchen Programmen, die auf fast jedem Windows-PC zu finden sind, enthalten ältere Versionen gerne mal längst bekannte Sicherheitslücken, die in den aktuellen Versionen inzwischen oft schon behoben sind.

Bei der Suche nach veralteter Software mit bekannten Sicherheitslücken ist der Online Software Inspector von Secunia sehr hilfreich. Vorher prüfe ich, ob Java in der aktuellen Version installiert ist. Wenn dies nicht der Fall ist, entferne ich gerne alle nicht benötigten alten Versionen von Java, bevor ich die aktuelle Version installiere. Bei der Installation von Java achte ich – wie bei jeder Installation von kostenloser Software – sehr darauf, nicht versehentlich eine von diesen Irgendwas-Toolbars zu installieren, und das entsprechende Häkchen rauszunehmen.

Nach dem Aufrufen des Online Software Inspectors kommt vom Browser noch die Frage, ob ich das Programm wirklich starten will. Ja, das will ich zwar, aber das Häkchen, das besagen würde, dass ich den Inhalten von Secunia immer vertraute, nehme ich trotzdem raus.

Dann listet der OSI alle auf dem Computer gefundenen veralteten und unsicheren Versionen bestimmter gängiger Programme auf, jeweils zusammen mit einem Update-Vorschlag. Danke, Secunia!


Schwager im TV

Mittwoch, 10. März 2010

www.krieghoff.com

Steine

Donnerstag, 4. März 2010

Das hier ist der kleinere von beiden:

Der größere wurde durch Laserbeschuss zerstört.
(Laserlithotripsie)